Hauptmenu:


Andreas Pflüger liest aus seinem Kriminalroman "Endgültig"

 
 
Blinden- und Sehbehindertenverein, Märkische Str. 61-63, 44141 Dortmund
18.02.2017
10,- €
 
Krimilesung

 
 

Lesung mit Sabine Bode: Kinder sind ein Geschenk - aber ein Wellness-Gutschein hätt's auch getan!

 
 
Buchhandlung am Amtshaus
19. Januar, 19:30 Uhr
6,- €
 
Wann wurde eigentlich der Begriff "Hölle auf Erden" in "Indoor-Spielplatz" umbenannt? Ohne Komma und immer auf den Punkt feuert die Comedy-Autorin Sabine Bode ihre scharfen Pfeile auf Hipster-Hebammen, Zombie-Eltern und...

 
 

Beckfeld liest aus seinen Briefen

 
 
Buchhandlung am Amtshaus
10. November 2016 Beginn 19:30 Uhr
5,- €
 
An jedem Samstag schreibt Chefredakteur Hermann Beckfeld in den Ruhr Nachrichten einen Brief - oft an Prominente oder an Menschen, die etwas Besonderes erlebt oder Großartiges geleistet haben. Beckfelds Briefe sind bei den Leserinnen und Lesern Kult. Sie erfreuen, amüsieren oder gehen unter die Haut. Briefe wie die an das Mädchen Mirmala Topno, das Elefanten zähmt; an den Rollstuhlfahrer Horst Rostek, der aus dem Altenheim ausbüxt; an die Erzieherin Ina, die sich in einen tiefen Brunnen stürzt, um einen Jungen zu retten. Briefe auch an Götz George, Angela Merkel, Helmut Schmidt und Jürgen Klopp.

 
 

Und sie werden nicht vergessen sein

 
 
Buchhandlung am Amtshaus
Donnerstag, den 10 März, 19.30 Uhr
9 Euro
 
Wir laden Sie herzlich ein!
Charlotte Roth liest als Carmen Lobato aus ihrem brandneuen Roman.
Zwei Liebende - ein Schicksal!

mehr Informationen
 
 
Amarna, die deutsche Archäologin, und Arman, der armenische Bildhauer - ein wahrhaft unvergessliches Liebespaar: Im London des Jahres 1938 gelten sie als glamouröses Traumpaar, doch ein tiefer Schatten liegt auf ihrer Liebe. Arman hat durch den Genozid an seinem Volk 1915 seine ganze Familie verloren. Wie eine unsichtbare Mauer steht dieses Grauen zwischen den beiden und wächst von Tag zu Tag. Dann bricht der Krieg aus, und Arman meldet sich freiwillig zur Royal Air Force. Am Fuß des Ararat, in den mythischen Ruinen, die die Wiege der armenischen Kultur bergen, wird sich die Kraft ihrer Liebe beweisen müssen.

Aufbrüche - Umbrüche

 
 
Buchhandlung am Amtshaus, Am Amtshaus 8, 44359 Dortmund
12. November 2015 19:30 Uhr
8,- €
 
Die Berliner Verlegerin Brigitte Ebersbach berichtet Neues aus ihrem Verlag, nun unter dem Namen ebersbach & simon. Wir schauen mit ihr zurück auf außergewöhnliche und mutige Frauen und ihren Aufbruch in neue Schaffens- und Lebenswelten in den ersten Jahrzehnten des 20. Jahrhunderts. Mutig beschritten sie neue Wege - eigenständig, selbstbewusst und ohne Vorbild. Und trotz aller Ungewissheit ließ sich keine unterkriegen, keine hörte auf, daran zu glauben, dass es in ihrer Hand lag, ihr Leben als Frau selbstbestimmt zu gestalten. Und wie sieht es bei den heutigen Frauen aus?

 
 

Norbert Horst liest aus "Mädchenware"

 
 
Buchhandlung am Amtshaus, Am Amtshaus 8, 44359 Dortmund
1. Juni 2015
9,00 €
 
Cover
Madchenware heißt der aktuelle Fall von Kommissar Adam, genannt "Steiger". Kein Kind, keine Karriere, eigentlich alles erlebt. Der sture Querkopf durchforstet die Dortmunder Unterwelt. Beim Schusswechsel in einem halbseidenen Nobeletablissement ist die Prostituierte Anastasia verletzt, eine Kollegin getötet worden. Vorm Eintreffen der Polizei verschwinden die Zuhälter mit der Verletzten und die umgehend geflüchteten Freier haben ebenso wenig Interesse, die Ermittlungen zu unterstützen. Doch Steiger folgt dem Schicksal der Mädchenware unbeirrt.
Norbert Horst ist als langjähriger Kriminalkommissar mit dem Polizeialltag bestens vertraut und erzählt spannende Details aus seinem Berufsleben. Der Deutsche-Krimipreis-Träger liest aus seinem zweiten Roman der Reihe um den Dortmunder Kommissar Steiger.
Bis zur Veranstaltung sammeln wir Ideen für einen möglichen Tatort in Mengede. Vorschläge sind auch per Mail möglich! Damit Mengede im nächsten Roman vielleicht Schauplatz eines Verbrechens wird....

 
 

Lesung Chantal Louis - Ommas Glück

 
 
Buchhandlung am Amtshaus, Am Amtshaus 8, 44359 Dortmund
23.04.2015 19.30 Uhr
9,00 €
 
83, dement und in einer Wohngemeinschaft. Kann das funktionieren? Ja, es kann und das sehr gut. Edeltraud Karczewski kann nicht mehr allein leben und kommt ins Altersheim. Dort verkümmert sie zunehmend. Ihre Enkelin Chantal Louis bringt sie in eine Wanne-Eickler Demenz-WG und Omma lebt wieder auf beim immer neuen Kennenlernen am Küchentisch, letzter Liebe und Sachentauschabenteuern - zumal mit dem erstaunlichen Personalschlüssel von eins zu drei. Die Journalistin Louis hat eine warmherzige, positive und sehr unterhaltsame Erzählreportage geschrieben, die ein authentisches weibliches Kapitel Ruhrgebietsgeschichte mit dem Anliegen, eine Alternative zur Heimunterbringung zu zeigen, vereinigt.

 
 
»Wenn man Omma erzählt hätte, dass sie eines Tages in einer WG leben würde, hätte sie mit großer Wahrscheinlichkeit Zeter und Mordio respektive Sodom und Gomorrha geschrien. Wir, meine Mutter und ich, konnten sie nicht mehr fragen. Wir haben es für sie entschieden. Und ich bin sicher, dass es eine gute Entscheidung war. Eigentlich sogar eine ausgesprochen gute.«Nach einer bedrückenden Episode im Altersheim zieht Edeltraut Karczewski mit 83 in ihre erste Wohngemeinschaft. Ihre sechs MitbewohnerInnen sind, wie sie, dement. Kann das funktionieren? Oh ja. Ihre Enkelin, die Journalistin Chantal Louis, erzählt aus dem Leben ihrer Großmutter, sprich: Omma, in der Wanne-Eickeler Demenz-WG. Von Walzern im Wohnzimmer und immer neuem Kennenlernen am Küchentisch. Von einfühlsamen BetreuerInnen und dem erstaunlichen Personalschlüssel von eins zu drei. Von Angehörigen, die tags beim Kaffeekochen helfen und am Wochenende die WG-Wände streichen. Eine erzählerische Reportage über eine neue Wohnform, ein Stück Ruhrgebietsgeschichte und ein liebevoller Blick auf ein typisches Frauenleben dieser Generation.

Lyrik und Prosa im Exil

 
 
Amtshaus Mengede, Am Amtshaus 1, Dortmund-Mengede
24. September 2013, 19.00 Uhr
Eintritt frei
 
Die zweite Veranstaltung der Reihe Amtshausakte am Dienstag, dem 24. September, im Amtshaus Mengede war ein großer Erfolg. Im Mittelpunkt des Abends stand das Thema Exilliteratur. Unter dem Motto "Das letzte Wort ist noch nicht gesprochen" (Bertolt Brecht, "Über die Emigranten") las die junge Kölner Schauspielerin Mareike Hein Lyrik und Prosatexte. Die Dortmunder Musiker Jürgen Schröder (Klarinette) und Rainer Ortner (Akkordeon) begleiteten den Abend musikalisch.Im ersten Teil des Abends trug Mareike Hein vor allem Lyrik der deutschsprachigen Exilliteratur des 20. Jahrhunderts vor. Darauf, dass auch im 21. Jahrhundert Schriftsteller, die sich ihren diktatorischen Regimen nicht unterwerfen, ihr Land verlassen müssen, verwiesen die Texte, die im zweiten Teil der Veranstaltung zu hören waren. Stellvertretend für alle, die dieses Schicksal teilen, standen: die Iraner Roya Hakakian und Kader Abdolah sowie der Syrer Rafik Schami.

 
 

Platz schaffen für neue Bücher

 
 
Buchhandlung am Amtshaus
bis zum 28. September, während der Öffnungszeiten

 
Wenn Sie Platz in Ihrem Bücherregal schaffen wollen, ihr Keller überquillt von gut erhaltenen aber gelesenen Titeln, ihre Kinder aus ihren Kinderbüchern "herausgewachsen" sind - geben Sie einfach alles bei uns in der Buchhandlung ab. Die gespendeten Bücher werden dann von verschiedenen gemeinnützigen Einrichtungen auf dem Mengeder Büchermarkt am 28. September verkauft. - Unserem Aufruf wurde in überwältigender Weise Folge geleistet: Weit über 40 große Kartons randvoll mit Büchern konnten den verschiedenen Einrichtungen zu Gute kommen.

 
 

AUSVERKAUFT: Titus Müller las aus seinem neuen Roman "Nachtauge"

 
 
Buchhandlung am Amtshaus
24. Juni, 19.30 Uhr

 
1943: Auf London fallen Bomben. Die kaltblütige deutsche Spionin Nachtauge entgeht den Agenten des MI5 seit Jahren. Doch Fahnder Eric Knowlden ist ihr auf der Spur. Er muss sie enttarnen, damit sie nicht eine kriegsentscheidende Operation der britischen Luftwaffe mit einem neuen Bombentyp verrät. Gleichzeitig arbeiten in einem Lager in Neheim über tausend ukrainische Zwangsarbeiterinnen in einer Munitionsfabrik. Der Lagerleiter Georg Hartmann ist voller Zweifel und Skrupel angesichts seiner Aufgabe. Er verliebt sich in Nadjeschka, eine der Lagerinsassinnen. Das Netz des Nazi-Regimes hat sich bereits um beide zusammengezogen, als Nadjeschka flieht. Da starten die Briten ihren Angriff auf die größte deutsche Stauseeanlage.

Auch 70 Jahre nach der Bombardierung der Möhnetalsperre in der Nacht vom 16. auf den 17. Mai 1943 sind die Folgen der 12 Meter hohen Flutwelle, die sich über die Möhne bis weit ins Ruhrtal ergoss, unvergessen. Allein in dem Neheimer Lager starben 1200 Menschen.

Titus Müller hat die Hintergründe des Angriffs auf die deutsche Rüstungsindustrie gründlich recherchiert und in einem packenden Roman zum Leben erweckt. In einem lebhaften Vortrag steckte er die Zuhörer mit seiner Faszination vom Alltagsleben in einer extremen Zeit an. Den militärgeschichtlichen Hintergrund stellte er sehr anschaulich und konkret dar. Ein spannender, nachdenklich machender Abend.

 
 

AUSVERKAUFT: "Sagenhaftes Ruhrgebiet" - Vortrag von Dirk Sondermann

 
 
Buchhandlung am Amtshaus
23. Mai 2013, 19.30 Uhr

 
Am 23. Mai ließ Dirk Sondermann das Grisemänneken von Groppenbruch, den Zwergenkönig Goldemar und die Emscher-Nixe durch unsere Räume spuken. So demonstrierte er mit ausgezogenem Schuh, wie Geister vertrieben werden können und garantierte durch seine lebendige Erzählkunst eine wohlige Gänsehaut. Die Sagen der Region an Ruhr, Emscher und Lippe sind Teil der Identität unserer Region. Sie sind weit mehr als bloße Geschichten. Sie zeugen von vergangenen Ereignissen und Schicksalen, von Unerklärlichem und alten Lebensregeln. Dirk Sondermann spannte seinen Erzählbogen jedoch auch bis in die Gegenwart und gab so modernen Stadtsagen ihren Raum.
Der "Sagenpapst des Ruhrgebiets" hat bisher sechs Sagenbücher herausgegeben. Er ist der Gründer des "Instituts für Erzählforschung im Ruhrgebiet" und dessen Projekts: "Sagenhaftes Ruhrgebiet". Entlang der romantischen Burgenstraße an der Ruhr spuken Hexen, Werwölfe und Geister jeder Art. Auch an der fast wieder renaturierten Emscher wimmelt es von Teufeln und Kobolden. Zum ersten Mal sind die sagen-haften Stätten des Ruhrgebiets exakt verortet - bis hin zu Straße, Hausnummer und GPS-Daten, so dass jeder "seiner" Sage direkt vor Ort nachspüren kann.

mehr Informationen
 
 

AUSVERKAUFT: Der abgedrehteste Roadtrip aller Zeiten! Lesung von Stefan Nink aus "Donnerstags im Fetten Hecht"

 
 
Buchhandlung am Amtshaus
Donnerstag (!), 21. März 2013

 
Im "Fetten Hecht" wird Tipp-Kick gespielt. Jeden Donnerstag treffen sich Wipperfürth, Schatten und Siebeneisen in ihrer Oer-Erkenschwicker Stammkneipe. Eines Abends verkündet einer der drei: "Ich habe geerbt!". Die 50 Millionen verfallen allerdings, wenn es nicht gelingt, seine sieben Miterben aufzutreiben. Die allerdings sind in aller Welt verstreut. Siebeneisen macht sich auf: ins australische Outback, den Himalaya, eine Antarktisforschungsstation...

Ein moderner Schelmenroman - witzig, wunderbar. Der Reisejournalist Nink hat alle erwähnten Orte selbst besucht und die skurrilen Erlebnisse "so oder ähnlich" erlebt. Sehr lebendig und unterhaltsam ließ er das Publikum in unserer Veranstaltung an Siebeneisens Reise teilnehmen, berichtete über die Hintergründe der Storys und versprach ein zweites Buch. Danke für die tolle Veranstaltung!

 
 

Büchergutscheine für Erstklässler

 
 
Buchhandlung am Amtshaus
1.-16. Februar, während der Öffnungszeiten

 
Während die älteren Schüler der Schopenhauer-Grundschule ein Halbjahreszeugnis bekommen, erhalten die Erstklässler zur "Belohnung" ihrer Mühe, Lesen zu lernen, einen Büchergutschein. Mit dem kann sich jedes Kind in der ersten Februarhälfte ein Buchgeschenk bei uns aussuchen.
Die gemeinsame Spendenaktion mit dem Förderverein und der Schulpflegschaft soll zeigen, wieviel Spaß Lesen macht. Wer sein Buch durchgelesen hat, kann mit allen Kindern der Klasse tauschen und so noch viele tolle Geschichten kennen lernen.

 
 

Übergabe der Buchspenden unsere Weihnachtsbaum-Aktion

 
 
Buchhandlung am Amtshaus
18. Januar 2013

 
Am 18. Januar war es soweit: Unser Spenden-Weihnachtsbaum war geplündert und um 10 Uhr nahmen die Schüler der Regenbogenschule die von unseren Kunden gestifteten Bücher entgegen. So werden die Bestände der Schulbücherei durch aktuelle Kinderbücher ergänzt und aufgefrischt.

Die Idee stieß auf so große Begeisterung, dass fast alle der ausgewählten Bücher gekauft und gespendet wurden. Die Klasse 3b holte die Bücher zusammen mit der Lehrerin Frau Schönfelder ab. Ein lebhafter und begeisternder Besuch! Alle Kinder hatten uns ein wunderbares Dankeschön gebastelt. Vielen Dank auch noch einmal von unserer Seite dafür und natürlich an alle Spender, die das möglich gemacht haben!

 
 

Langer Samstag im Amtshaus

 
 
Buchhandlung am Amtshaus und das Amtshaus Mengede
24. November 2012

 
30 Tage vor Heiligabend durften wir einen spannenden und sehr stimmungsvollen Abend verbringen: Von 18 bis 23.00 Uhr konnte bei Wein und Weihnachtsgebäck nach Herzenslust gestöbert und geplaudert werden. Unser Büchertisch mit russischer Literatur lud zu interessanten Gesprächen ein, die den Abend der russischen Künste der ersten Veranstaltung der Reihe Amtshaus Akte 01 direkt gegenüber der Buchhandlung mit seinem anregenden musikalischen und literarischen Programm in unseren Räumen fortsetzten.

Das Programm bestand aus drei Abschnitten, die im Amtshaus verteilt stattfanden. Das Assai Streichquartett spielte Borodin, Schostakowitsch, Schubert und Tschaikowski und Daniel Berger las aus Werken von Anna Achmatowa, Joseph Brodsky, Sergej Dowlatow und Olga Grjasnowa. Die Pausen wurden durch den Auftritt eines deutsch-russischen Chores verkürzt. Als kulinarische Stärkung wurden russische Spezialitäten angeboten.Wir freuen uns auf das nächste Mal!

 
 

AUSVERKAUFT: Lesung mit Anne-Kathrin Koppetsch

 
 
Buchhandlung am Amtshaus
26. Oktober 2012

 
1965: Martha Gerlach ist eine der ersten Pastorinnen in Dortmund. Keine leichte Aufgabe, denn nicht alle respektieren "das Fräulein" auf der Kanzel. Da wird ihr Kollege Pastor Hanning tot in seinem Pfarrhaus gefunden und bald ist klar: Der Tote hatte brisante Geheimnisse und mehr als nur eines von Marthas Gemeindemitgliedern ist verdächtig. Die Pastorin beginnt auf eigene Faust zu ermitteln und sticht in ein gefährliches Wespennest...

Die in Dortmund lebende und arbeitende Theologin Anne-Kathrin Koppetsch. hat am 26. Oktober in unseren Räumen aus ihrem neuen Buch "Kohlenstaub" gelesen und signiert. Danke für den unterhaltsamen u

 
 

AUSVERKAUFT: Wandern vor der Haustür - 130 km zu Fuß rund um Dortmund mit Dithelm Textoris

 
 
Buchhandlung am Amtshaus
27. September 2012

 
Viele von uns kennen von ihren Reisen Urlaubsziele irgendwo in Europa oder in fernen Ländern, erkunden bei ihren Urlauben die Mittelgebirge, Pilgerpfade im entfernen Spanien oder unternehmen Abenteuerreisen in Ost oder West. Sicher haben all diese Reiseziele ihre Reize, aber kennen wir auch die unmittelbare Umgebung unserer Heimatstadt Dortmund? Mit seinem reichbebilderten Vortrag hat Diethelm Textoris uns am 27. September in unserer Buchhandlung ermutigt, die Wanderschuhe zu schnüren und einmal vor der Haustür auf Entdeckungsreise zu gehen. Wir durften ihn auf einem 130 Kilometer langen Rundweg um Dortmund begleiten und entdecken, was alles am Wege zu finden ist: Schlösser, Kirchen und schmucke Fachwerkhäuser, Wälder, Zeugen der Industriegeschichte und natürlich auch Einkehrmöglichkeiten in Biergärten und urigen Kneipen. Wunderbar lebendig hat Herr Textoris durch persönliche Tipps, Erlebnisse und Anekdoten angeregt, uns selbst auf den Weg zu machen.

Vielen Dank auch an dieser Stelle.! Die angebotenen Wanderführern und -karten fanden ebenso regen Zuspruch wie unsere "Marschverpflegung" und Getränke. Vielen Dank an alle, die uns bei diesem gelungenen Abend begleitet haben!!

 
 

Warenkorb

Es befinden sich keine Artikel im Warenkorb.
Siegel Paypal und SSL

Ihre Vorteile

Versandsvoteile
Schneller
Versand
Über 500.000 sofort lieferbare Titel, Portofreier ÜberNacht-Express
Lieferungsvorteile
Flexible
Lieferung
Postversand, Abholung, Download, Lieferungen an verschiedene Adressen
Formatsvorteile
Auswahl
mit Format
5,6 Mio. Bücher, Hörbücher, eBooks, Downloads, gebrauchte Bücher & mehr
Alles über Ihre Vorteile
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt.
Informationen über anfallende Versandkosten finden Sie hier.
akzeptierte Zahlungsarten: offene Rechnung, Überweisung, Visa, Master Card, American Express, Paypal
Jetzt für nur 19 Euro das eigene Buch und eBook veröffentlichen